Ihr Kontakt zu uns
Im Mühlenbach 2b
53127 Bonn (Lengsdorf)
Telefon: 0228 812 95-10
Telefax: 0228 812 95-20

Aktuell

Wir suchen Mitarbeiter*innen, bitte bewerben Sie sich, wenn Sie sich angesprochen fühlen oder sprechen Sie uns einfach an.


Corona-Info

Auch nach über 1,5 Jahren Corona-Pandemie beeinflußt das Virus unser tägliches Verhalten und unseren Umgang miteinander. Der Praxisbetrieb bleibt aufrecht erhalten. Die von Ihnen vereinbarten Termine haben Bestand. Begonnene Behandlungen können fortgesetzt und beendet werden. Während der Coronavirus-Pandemie wurden im Zentrum für umfassende Zahnmedizin die Hygienemaßnahmen immer an die aktuellen Richtlinien des Robert-Koch-Instituts angepasst.

Häufig gestellte Fragen im Zusammenhang mit der aktuellen Corona Situation finden Sie hier.

Bitte bedenken Sie auch, dass Mundgesundheit ein wichtiger Aspekt für ein gut funktionierendes Immunsystem ist. Insbesondere im Hinblick auf eine mögliche Covid-19 Erkrankung kommt dem Immunsystem eine große Bedeutung zu. Bitte nehmen Sie die vereinbarten Prophylaxetermine unbedingt wahr, damit Parodontitis- und Karieserkrankungen nicht zu einem zusätzlichen Risiko werden. Das bedeutet:

Unsere Rezeption ist wie gewohnt besetzt und telefonisch erreichbar. Die Sprechstunde findet Montag bis Donnerstag von 8:00 bis 20:00 und Freitag von 8:00 bis 13:00 Uhr statt. Um Sie und unsere Patienten zu schützen bitten wir Sie:

  • Kommen Sie bitte nicht zu früh oder zu spät zu Ihrem vereinbarten Termin, sondern möglichst pünktlich.
  • Auch können Sie gerne in Ihrem Auto warten, und wir rufen Sie auf Ihrem Mobiltelefon an, wenn Ihre Behandlung beginnen kann.
  • Bitte betreten Sie unser gesamtes Ärztehaus und die Praxis NUR mit Mund-Nasen-Schutz.
  • Bitte kommen Sie möglichst ohne Begleitung um Begegnungen zu vermeiden.

Informationen für Corona positiv getestete oder erkrankte Patienten:

Bitte informieren Sie uns unbedingt telefonisch:

  • falls Sie infiziert sind,
  • eine Infektion möglich ist, aber kein Test durchgeführt wurde oder
  • falls Sie sich in Quarantäne begeben müssen.

Informationen für Patienten in Quarantäne:

Falls Sie sich in Quarantäne begeben mussten und einen Termin in dieser Zeit haben sollten, dürfen Sie diesen nicht wahrnehmen. Wir kümmern uns gerne um einen möglichst zeitnahen neuen Termin für Sie.

Patienten mit Coronavirus Erkrankung und ausgeprägte Erkältungssymptomen (wie Fieber, Halsschmerzen, Husten, Geruchs- oder Geschmacksverlust) können wir in unserer Praxis nicht behandeln, würden aber im Notfall bei der Vermittlung von Terminen in einer Schwerpunktpraxis behilflich sein.

Ihr Team des Zentrums für umfassende Zahnmedizin

Bonn, den 01. November 2021

FAQ Corona

  • Muss ich zur anstehenden zahnärztlichen Behandlung einen tagesaktuellen negativen Coronatest mitbringen?
    Ein tagesaktueller Test ist für Ihre Behandlung nicht erforderlich.

  • Müssen auch für zahnärztliche Behandlungen die 3-G Regeln eingehalten werden?
    Die allgemeinen 3-G Regeln (Geimpft, Getestet, Genesen) sind keine verpflichtende Voraussetzung für eine zahnärztliche Behandlung. Bitte informieren Sie uns aber vorab, wenn kein ausreichender Impfschutz gegen Covid-19 vorliegen sollte.

  • Sind alle Zahnärztinnen und Zahnärzte am Zentrum für umfassende Zahnmedizin gegen das Coronavirus geimpft?
    Alle Zahnärztinnen und Zahnärzte sind gegen Covid-19 geimpft. Ein Virusübertragungsrisiko ist dadurch erheblich reduziert.

  • Werden alle Mitarbeiterinnen am Zentrum für umfassende Zahnmedizin regelmäßig auf das Coronavirus getestet?
    Eine allgemeine Impfpflicht gegen das Coronavirus besteht nicht. Die meisten Mitarbeiterinnen sind aber geimpft. Die ungeimpften Mitarbeiterinnen werden täglich vor Dienstbeginn mit einem nasal durchgeführtem Corona-Antigentest zum Schutz von Patientinnen und Patienten und Personal getestet.

  • Wie sehen die getroffenen Hygienemaßnahmen am Zentrum für umfassende Zahnmedizin konkret aus?
    Zusätzlich zu den allgemeinen RKI-Empfehlungen für die Zahnarztpraxis werden bei allen aerosolbildenen Behandlungsmaßnahmen FFP2-Masken von Behandler/in und Assistenz getragen. Es wird eine systematische orale Desinfektion zur Reduktion einer möglichen Viruslast vor jeder Behandlung durchgeführt. Jeder, der die Praxis betritt oder verlässt, muss die Hände desinfizieren. Zwischen jeder Behandlung werden die Räume mit weit offenem Fenster gelüftet.

  • Findet die Professionelle Zahnreinigung weiterhin statt?
    Auch die zahnmedizinische Prophylaxe ist eine medizinisch notwendige Therapie, die unter Einhaltung von strengen Hygieneauflagen durchgeführt werden kann. Bestehende Termine finden statt und neue Termine können auch vereinbart werden.

  • Wie werde ich informiert, wenn mein/e Behandler/in oder die zahnärztliche Assistentin während meiner Behandlung bereits mit dem Coronavirus infiziert waren?
    Zum Glück hat bislang am Zentrum für umfassende Zahnmedizin noch keine Coronavirus Infektion stattgefunden. Voraussetzung für eine solch Situation wäre ein positiver PCR Test, der z. B. nach einem positiven Antigentest durchgeführt werden muss. Dann kann die Rezeption durch bestätigte Termine aus der Praxissoftware eine Kontaktrückverfolgung durchführen und würde alle in den letzten 3 Tagen behandelten Personen anrufen und diesen Umstand mitteilen. Darüber hinaus müssen alle Kontakte dem Gesundheitsamt der Stadt Bonn gemeldet werden.